BMW Motor

BMW ist einer der Hersteller, die für ihre Motoren auf der ganzen Welt bekannt sind. Der BMW Motor und die Technik, die dahinter steckt, bewegen nicht nur die eigenen Modelle vorwärts, sondern werden auch in unzähligen anderen Fahrzeugtypen verbaut. Dabei hat sich ein weltweiter Sektor allein für Motoren entwickelt, der sich sehen lassen kann.

Unzählige Abnehmer  

In der Geschichte der Automobile hat kaum ein Konzern eine so weitreichende Verbreitung seiner Motoren erreicht, wie dies bei BMW der Fall ist. Der BWM Motor findet sich nicht nur in normalen PKWs unterschiedlicher Hersteller wieder, auch in Nutzfahrzeugen und sogar in Fahrzeugen des Militärs sind sie verbaut. Sie überzeugen durch eine sehr gute Leistung, denn bei jeder Entwicklung handelt es sich um mehrfach getestete und nach dem neusten Stand der Technik geprüfte Produkte, die allen Anforderungen gerecht werden sollen. In der Sparte der Produkte für Unternehmen schneidet der Konzern daher jährlich auch mit einer entsprechend hohen Bilanz ab.   

Das Aufkommen an neuen Auftraggebern wächst stetig, sodass hier auch für die nächsten Jahre mit einer Abnahme von BMW Motoren, zum Beispiel bei www.kfzteile24-nrw, gerechnet wird. Doch wohin werden diese Maschinen geliefert und wie sieht die Verteilung dieses Motors global aus?

Zuhause in der Welt  

Der BMW Motor ist auf der ganzen Welt daheim, wenn man einmal diese Analogie benutzen möchte. Er wird in weit über 100 Länder exportiert, wobei sich Fertigungsanlagen auf der ganzen Welt entwickelt haben. In den USA oder in China, in Thailand oder sogar Saudi Arabien lassen sich diese Motoren in diversen Fahrzeugtypen finden. 

Dabei gibt es eine gewaltige Zahl von Zwischenhändlern, die den Vertrieb für BMW übernehmen und diese Motoren auch ohne Fahrzeug direkt verkaufen. Hier ist es besonders der Bereich der Sonderanfertigungen, in dem Motoren von BMW zum Einsatz kommen. Vor allem auch bei Fahrzeugen, die von Staatsführern genutzt werden, sind diese Maschinen aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit sehr gefragt.   

Lange Entwicklung  

Die Entwicklung des Motors ist aus einer langen Geschichte hervorgegangen. Die ersten Modelle, die am Anfang des 20. Jahrhunderts gefertigt wurden, waren ihrer Zeit weit voraus. In den zwanziger Jahren konnten sich die Modelle vor allem im Rennsport bewähren, was bis heute auch so geblieben ist, wenngleich man an die Erfolge der Vergangenheit nicht wirklich anknüpfen konnte. Nach dem Zweiten Weltkrieg kamen unzählige, verschiedene Modelle auf den Markt, die in diversen Autoserien verbaut wurden. Diese stellten lange Zeit die Grundlage für alle darauf folgenden Versionen dar. Erst in den neunziger Jahren kamen neue und revolutionäre Ansätze hinzu, mit denen die Motoren einen neuen Stand der Technik erreichten. 

Blick in die Zukunft  

Der Motor von BMW ist eine Entwicklung, die auf sehr festen Grund steht. Die über Jahrzehnte gewonnene Erfahrung hat bisher zu neuen und bahnbrechenden Modellen geführt. Dies dürfte sich laut Experten auch in den nächsten Jahren nicht ändern. Zwischen allen Höhen und Tiefen der Firmengeschichte waren die Motoren von BMW immer ein Faktor, der für Stabilität gesorgt hat. Es ist ein Kerngeschäft des Unternehmens, die Technologien fortwährend zu entwickeln, denn die Nachfrage nach leistungsfähigen Antriebsmöglichkeiten steigt weiter.


Teilen